Mittwoch, 29. Januar 2014

Peanuts-Lesekissen

Männer mit selbstgenähten Dingen zu überraschen ist zwar nicht ganz so einfach, aber dennoch kein Ding der Unmöglichkeit. Neben ausgefallenen Unterhosen (denn eigentlich mögen sie es ja extravagant, aber es soll nicht jeder sehen) eignen sich praktische Dinge immer recht gut, wie z.B. ein Lesekissen. Erst wollte ich den schon oft auf anderen Blogs gezeigten Leseknochen nähen, aber dann lief mir der Schnitt von Angela Sewrella über den Weg und es wurde ein Peanuts-Lesekissen.




Und es wird tatsächlich täglich genutzt, zwar nicht unbedingt zum Lesen, aber um Filme auf dem Handy im Bett anzusehen, geht es auch ganz gut ;-)

Und da ich selbst ja auch ganz gerne im Bett lese (ja LESE und keine Filme schaue), habe ich gleich ein Doppelpack genäht und mir selbst auch mal wieder ein Geschenk gemacht.

Sieht auch ganz schön aus im Bett, wenn zwei von den Peanuts da liegen.




Ich hätte nur etwas anders ausstopfen müssen, damit es mehr nach Erdnuss aussieht, aber bequem sind die Kissen wirklich im Nacken. Hätte ich - ehrlich gesagt - nicht gedacht.


Kommentare:

  1. Hallo Jenny,
    ich kann Dir gar nicht sagen, wie ich mich freu, dass Dir der Kissenschnitt gefällt. Richtig tolle Kissen hast Du gezaubert.
    GlG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich danke dir nochmals für das Freebook! Hat Spaß gemacht und es werden sicher nicht die letzten "Peanuts" gewesen sein!

      Löschen
  2. Das glaube ich gerne, dass diese tollen Kissen praktisch und bequem sind. Sehr schöne Stöffchen hast Du da zum "Knochen" gemacht.
    ANGE_naehte Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen